Willkommen
Aktuelles
In eigener Sache
Biographie
Ausstellungen bisher
Fotos
Maler/Künstler
Musiker/Liedermacher
Presseberichte
Veröffentlichungen
Kontakt/Impressum
Gästebuch

Biographie                                                                               


Okt. 1951              geboren in Wershofen, Kreis Antweiler,
                             aufgewachsen in Köln

Okt. 1951-1953     Aufgewachsen in Wershofen bei Hebamme und

                             Pflegemutter Marie Schmitz

1953 - 1956          Aufgewachsen im Kinderheim "Haus Nazareth"

                             Leverkusen - Schlebusch

1956 - 1968          Zu Hause mit leiblicher Mutter,

                             Stiefvater Herbert Meier und Halbbruder Michael

1957 - 1968          Schüler verschiedener Schulen, Mittlere Reife
1959 - 1967          Messdiener der kath. Kirche in der Südstadt
                             Erzbistum Köln

1967 - ?                Beginn mit der Malerei Schwarz-Weiß

                             (Zebra-Zeichnungen)

1967 - 1975          Jährliche aktive Teilnahme als Gitarrenspieler am

                             Juli/ September   Folklore - Festival in Waldeck /Hunsrück

1968 – 1970          Köln, Ausbildung als Maschinenschlosser,
                             Kunstbereich (Blumenschlosser)

1969                     Fachabitur für Maschinenbau 

1969                     Erste Ausstellung von Bildern, Zeichnungen und
                             Metall-Skulpturen
1969                     Antrag auf Totalverweigerung als Soldat

                             und für den "militärischen Ersatzdienst"

Ab 1969                Herausgeber der Jahrbücher der Geschichte

                             "Sie sind hinüber oder Requiescas in Pace"

1969 - 1989          Gründungsmitglied und Mitarbeit des
                             Kontaktkreises im Erzbistum Köln,

                             Kreisdekanat Köln-Land mit der Partnerstadt

                             Leipzig bis zum Mauerfall 1989

1969 - 1979          Vorstandsmitglied im Dekanat Lövenich/Köln
1970                     Fachhochschule der Technik (Kunst- und Maschinenbau)

seit 1970              Gitarrenlehrer (Privatdozent der VHS, AWO und FBST)

1971                     Zweitstudium "Rhythmiklehre"

                            Rheinische Musikschule Köln

1971                     Fachhochschule der Sozialpädagogik-Mönchengladbach, Köln

                            (Kunst und Malerei bei Prof. Knabe, 
                             Kunstgeschichte Prof. Stüttler,
                             bildnerisches Gestalten Prof. Gerlach)

1972                     Beginn im 2. Semester als Dozent für Gitarrenunterricht

                             in der VHS-Zentrale Köln

1972 - 1975          Studium der Pädagogik, (Schwerpunkt Heilpädagogik)
                             Zweithörer der Volkskunde, Musik & Kunst
                             auf der University of Applied sciences cologne

Juni-Aug 1973      Diplom. Praktikum Stadtranderholung

                             Leverkusen - Monheim 

seit 1974              Einzelauftritte als Liederdichter und Sänger

seit 1974              Rundfunkgebührenverweigerer 

1975                     Erste Fortbildungen und Wochenenden als Gitarrenlehrer       

seit 1975              Vertrauensperson und Betreuer der Kriegs-

                            dienstverweigerer und Zivildienstleistende
                            im Rhein-Erft-Kreis

1975 - 1989         Vorstandsmitglied der deutschen Friedens-

                            gesellschaft DFG-Vereinigte Kriegsdienst-

                            gegner im Rhein-Erft-Kreis

1976                    Berufspraktikum (Kunstbereich musische
                            Bildung in der Rehabilitation und Resozialisierung)

                            Kath. Familienbildungsstätten Köln 

1976                     Diplomabschluss soz. Päd. Grad. musische
                             Bildung mit dem Akademiebrief

1976                     Rhythmik-Schein der Päd. Hochschule

1976 - 1984          Mitglied im Frechener Kunstverein
seit 1976              Werk-, Kunst- und Musikpädagoge, Gitarrist,

                            Texter und Sänger

seit 1976              Werk- und Musiklehrer in einer Förderschule für

                            geistige Entwicklung, Bergheim
seit 1977              wohnhaft im Rhein-Erft-Kreis

1977 – 1981          Gitarren- und Mandolinenspieler und Sänger
                            der Folkgruppe „Vogelweide, Köln

1980-1985            Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft
                            Sozialarbeit und Sozialpädagogik im Rhein-Erft-Kreis

1981                     10. Oktober,  Großdemonstration in Bonn,
                            Auftritt vor 300.000 Friedensaktivisten

1982                    Austritt aus der kath. Kirche wg. Einsegnung der
                            Atomwaffen durch den Erzbischof von Köln
                            Kardinal Höffner in Nörvenich

1982                    Gründung einer KDV-Beratungsstelle für Kriegs-

                           dienstverweigerer in Bedburg, Rhein-Erft-Kreis
1982 - 1985         Vorstandsmitglied der Kreis-Grünen

1982 - 1985         Ortsverbandsvorsitzender der Kreis-Grünen in Kerpen

1982 - 1990         Geschäftsführer der Dritte-Welt-Läden in Elsdorf
                            und Bergheim
seit 1982             Politischer Liedermacher (Volks-, Liebes- und 

                           Geschichtslieder)

                            Lehrtätigkeit: Kurse, Seminare, Jahresgruppen, 
                           Dozent an Volkshochschulen und Bildungsstätten,
                           Veranstalter und Mitarbeit von Text- und
                           Musikwerkwochen, Hörtätigkeit von der Volks-

                            liedlehre und rhythmischer Musik mit Abschluss-

                            zertifikat, Aufsätzen, Gedichten, Lesungen u. a.
seit 1982             Berater der Deutschen Friedensgesellschaft
                            DFG-VK für Soldaten, Kriegsdienstverweigerer und
                            Zivildienstleistende im Rhein-Erft-Kreis
1983                    Erscheinen der 2. Langspielplatte

                            „Hab noch genug die Saat zu streun“

1983                     Anerkennung als Totalverweigerer
1984                    Kauf eines Bauerngehöft als Künstlerdomizil/

                            Atelier in Bedburg

1984                     Mitbegründer der grünen Ortsverbände
                            „Kerpen-Bergheim-Pulheim“ und „Bedburg“

1984/1985            Köln-Live-Kneipentour
seit 1985              Vorstandsmitglied des St. Martins-Komitees
                             Bedburg - Pütz
seit 1986              Ehrenmitglied des Jugendclub Courage Köln/

                             Erftkreis e. V. und Ehrenmitglied der
                             Bedburger Feuerwehr
1986-1993            Ortsverbandsvorsitzender der "Grünen" in Bedburg

1987                     Verweigerung der Volkszählung

1988                     8. Ausstellung „Kleine Welt Bild“, Bedburg

1988 - 2001         Vorstandsmitglied im Förderverein der
                            Peter-Petersen-Schule Bergheim
ab 1989               Collagen, Farb- und Skulpturarbeiten mit geistig
                            behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
1991                    „Lebenspraxis“ Langzeitausstellung mit Arbeiten
                            von behinderten Kindern, Jugendlichen und

                            Erwachsenen, Bergheim   

1991                    "Integration" , Bergheim Arbeiten mit

                             behinderten Menschen

seit 1991-2001      Abgeordneter Beisitzer für den Rhein-Erft-Kreis
                             im Kreiswehrersatzamt

1992                     Geburt seines Sohnes Joss Pepe
seit 1992              Mitglied im Geschichtsverein Bedburg   

1993                     "Lebenspraxis" , Bergheim Arbeiten mit

                             Behinderten Menschen

1994                     15. Ausstellung im Kulturzentrum Kleve
                             „Ende der Zukunft“

1996                     Gasteinladung mit Zeichnungen Papiano/

                             Toskana (Italien)

1998                     Ausstellung "Kreativ und gestaltend"

                             ( Arbeiten mit Behinterten Menschen), Bergheim

1999                     Kommunalwahlkandidat der „Grünen“ in Bedburg
2001                     Organisator des Thorrer Musikfestivals, Bergheim
2001                     Austritt aus der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“
                             aufgrund deren Zustimmung zum Kriegseinsatz in
                            Afghanistan

2001                     50 Jahre Konradin (Maler, Musiker, Dichter und
                            für immer jung)
2001                    Gründungsmitglied des "Rhein-Erft-Rur Mühlenverbandes"

2002                    Initiator und Organisator der Großdemo in
                            Bedburg gegen den Irak-Krieg
2002                    Vorstandsmitglied und Schriftführer im Bürgerverein

                             "St. Johannes" in Pütz/Bedburg
seit 2002              Vorstandsmitglied in der Geschäftsführung 
                            „Rhein-Erft-Rur Mühlenverband“4

2003                    Aufbau-Trainer von Christian Schlangen,

                            deutscher Nationalspieler im Team mental behinderter

                            Menschen
seit 2003             Fußballtrainer von mental behinderten Menschen

2004                    4. Platz der Fußball-Landesmeisterschaften NRW
                            mental behinderter Menschen
seit 2004             Vorstandmitglied des Fördervereins des

                            Gutenberg - Gymnasiums Bergheim

2004                    Ausstellung "Warteräume", Dr. Ritter,Erkelenz

2006                    Ausstellung "Perspektive", Elsdorf

2008                    Ausstellung "ich sehe was, was du...", VHS Bergheim

2009                    Ausstellung " Bildwechsel" in der Kantine

                            des Kreishauses Bergheim

seit 2009             Mitglied der Selbsthilfe "SHG Handycap" Bergheim 

2010                     Organisation und Durchführung des 5. Kickerturniers 
                            mental behinderten Menschen, Bergheim
2010                     1. Platz der 4. Fußball-Hallenmeisterschaft mental
                             behinderter Menschen, Bergheim

2010                     Studienfahrt nach München mit Zeichnungen,
                             Radierungen etc.

2011                      Ausstellung "vis-à-vis", VHS Bergheim

März 2013            Beendigung der Dozententätigkeit an den

                             Bildungsstätten VHS - AWO - KFBST

                             Nach 40 Jahren (80 Semester ) Krankheitsbedingt

März-Nov.             4 Monate Intensivstation Köln

2013                      4 Monate Rehabilitation Nümbrecht

seit Nov. 2014       Besuch einer Geh-Schule

Dez.2014               Heirat meiner langjährigen Lebensgefährtin

                              Martina Detering

2015                      Ausstellung "Neue Wege - Neue Möglichkeiten" VHS - Bergheim

2016                      Ausstellung "Augenblicke - Augenhöhe" VHS - Bergheim

2017                      Ausstellung "Begegnung mit Farben" Medio - Bergheim